NADH der Renner in Asien

Asien boomt. NADH boomt. Beides kommt hier zusammen. Immer mehr Menschen weltweit möchten von der schnell wirkenden Nahrungsergänzung NADH profitieren. Besonders in China wächst die Nachfrage für NADH. Aus diesem Grunde sind wir dabei  unsere Seiten auf chinesisch zu übersetzen. Die Bestellung findet in englisch statt. Nach und nach werden auch die Zahlungssysteme auf chinesisch bereitgestellt, so kann man demnächst NADH in Honkongdollar bezahlen. Im Business-Booming-Staat Taiwan werden  vergleichbare NADH-Produkt1524e übrigens in hochwertiger Silberpackung für über 50% mehr verkauft. Sollten Sie chinesisch sprechende Menschen kennen, können Sie ihnen diese Seite jetzt auch empfehlen. Im folgenden finden Sie den Direktlink zum chinesischsprachigen Portal unseres NADH-Shops.

NADH-Präsentation Planungsphasen

Es ist soweit, die Präsentation nimmt Formen an:

Hier eine erste Vorschau, welches animierte – und animierende – Präsentationsystem wir nutzen werden, ab 12.12. wird diese Präsentation fertig sein, seien Sie gespannt:

Mögliche Kernaussagen:

NADH der Wirkstoffbooster mit Wirkstoff A B C – mit Gutschein jetzt kaufen.

SeroNADHin® 22mg NADH + 5-HTP + Tryptophan + Vitamin B6

seronadhinSERONADHIN® beinhaltet kombiniert mit NADH ausschließlich hochwertigste, rein pflanzliche und natürliche Wirkstoffe wie 5 HTP Griffonia simplicifolia, die Aminosäure Tryptophan, Zink, Vitamin B , Vitamin B9 (Folsäure), Vitamin D und Vitamin B12. Depressive Verstimmungen sind häufig auf einen Mangel am Neuratransmitter Serotonin zurückzuführen.

5-HTP wird im Körper zu Serotonin umgewandelt und wirkt auf diese Weise stimmungsaufhellend bei Depressionen. NADH stellt in dieser Kombination gleichzeitig die Energiebalance im Körper her, führt den Zellen rasch und auf direktem Weg frische Zellenergie zu und regt den Stoffwechsel an.

Studien zeigten, dass 5 HTP, die Vorläufersubstanz von Serotonin ist, daher den Serotoninspiegel deutlich anhebt. 5 HTP ist in unserer oftmals einseitigen Nahrungsaufnahme nicht in genügendem Ausmaß enthalten, ebenso das Tryptophan. Die direkte Zufuhr von Serotonin ist leider nicht möglich, da es abgebaut wird, bevor es seine Wirkung entfalten kann.

Mit dem neuen Nahrungsergänzungsmittel SERONADHIN® kann man diesen Serotoninmangel auf ganz natürliche Weise ausgleichen und dadurch Stimmungsschwankungen und Depressionen effektiv behandeln.

weitere Informationen und Bestellmöglichkeit

NADH ist ein lebensnotwendiger Zellschutz

Prof.  Dr.  John  Weisburger,  der  ehemalige  Präsident  der  amerikanischen Herzgesellschaft hat mir einmal lächelnd gesagt: “Ich möchte so jung wie möglich sterben. Aber das so spät wie mögich!“ Und er hat damit ausgedrückt, was sich alle Menschen ab dem 40. Lebensjahr wünschen: Geistige und körperliche Gesundheit, Fitness und Vitalität bis ins hohe Alter. Nur dann macht Älterwerden richtig Freude.

Sie haben das sicher selbst schon in Ihrem nächsten Umfeld beobachtet. Da gibt es Mitmenschen, die wirken trotz vieler Lebensjahre  weitaus  jünger  als  sie  wirklich  sind.  Bei  anderen  wieder, von denen man weiß, dass sie noch recht jung sind, wundert man sich, wie alt sie wirken. Und man fragt sich: Wie ist das möglich?

Was ist das Geheimnis fürs Jungbleiben und fürs frühzeitige Altern?
Längst hat sich daraus eine Wissenschaft entwickelt: Es ist die Anti Aging – Forschung. Namhafte Wissenschaftler arbeiten daran. Und daher kennt man auch inzwischen die biologischen Geheimnisse  vom  Altwerden  und  Jungbleiben.  Jeder  Mensch  wird  ständig von feindlichen Substanzen bedroht, die uns frühzeitig alt und krank  machen.  Sie  haben  sicher  schon  oft  den  Namen  dieser Feinde gehört, die unser Leben verkürzen und die Lebensqualität zerstören wollen. Das sind die sogenannten freien Radikalen. Die meisten  von  uns  kennen  den  Begriff,  können  sich  aber  darunter nicht wirklich etwas vorstellen.

Freie Radikale sind hoch aggressive Schadstoff-Moleküle, die von außen aus der Umwelt auf uns zukommen. Sie können durch Umwelteinflüsse entstehen, aber auch Schadstoffe sein, die sich aus dem  körpereigenen  Stoffwechsel  ergeben.  Hier  ein  paar  praktische Beispiele:

•  Wenn  an  einem  heißen  Sommertag  ein  reiches  Straßenverkehrsaufkommen zu beobachten ist, dann bildet sich aus den Auspuff-Gasen  der  Autos  –  kombiniert  mit  Industrieabgasen – das bodennahe Ozon, ein Gift, das sich beim Menschen in erster Linie auf die Atemwege schlägt, aber auch sonst alle Zellen schädigt und frühzeitig altern lässt.

•  Wenn sich sonnenhungrige Menschen im Urlaub an südlichen Stränden in die pralle Sonne legen und dort „braten“, dann entstehen im Körper ganze Heerscharen an freien Radikalen, die in unsere Körper ihr Unwesen treiben.

•  Wenn  jemand  permanent  unter  Stress  steht,  produziert  er ebenfalls freie Radikale.

•  Dasselbe geschieht, wenn jemand maßlos Alkohol trinkt, Nikotin konsumiert oder viele Medikamente nehmen muss.

•  Es gibt im Rahmen der Ernährung Angriffe durch freie Radikale:  beim  Genuss  von  Fleisch  vom  Holzkohlengrill,  durch  Nitrate  und  Nitrite  sowie  andere  gefährliche  Substanzen  oder bestimmte Konservierungsstoffe in Nahrungsmitteln.

NADH hält die Freien Radikale im Zaum!

Freie Radikale sind verschiedene Verbindungen, die sehr schnell aggressiv  werden  und  wahllos  Zellen,  Zellkerne  und  Zellwände angreifen. Dabei können sie die Entstehung von bestimmten Krankheiten auslösen, Gefäße schädigen, mitverantwortlich für Herzinfarkt, Schlaganfall, Parkinson, Alzheimer und Rheuma sein. Die Frage ist nun: Warum sind diese Moleküle so aggressiv. Sie hassen  ihre  perfekte  Umwelt,  sind  neidisch  auf  gesunde  Zellen weil sie selbst – entstanden aus Negativ-Material – nicht vollkommen sind. Ein amerikanischer Wissenschaftler hat die freien Radikale einmal als Molekül-Bruchstücke bezeichnet. Ihre Aggressivität rührt  daher,  dass  sie  nach  einem  fehlenden  Teil  suchen.  Nach einem Elektron, das ihnen fehlt.

Nun gibt es in der Natur Kräfte, die uns vor den freien Radikalen schützen,  die  Ihnen  Einhalt  gebieten.  Auch  da  haben  Wissenschaftler ein Geheimnis gelüftet: Die Macht der Schutzstoffe, die man  Antioxidantien  nennt,  beruht  in  den  meisten  Fällen  auf  der Tatsache, dass die Freien Radikale ein Elektron gespendet bekommen und damit die aggressiven Moleküle beruhigen und neutralisieren.  Zu  diesen  Antioxidantien  zählen  die  Vitamine  A,  C,  E, das Provitamin Betacarotin, die Spurenelemente Eisen, Zink. Selen sowie viele Bioaktivstoffe aus Obst und Gemüse, zum Beispiel die Anthocyane aus Beeren sowie der rote Farbstoff Lycopin aus den Tomaten und Resveratrol aus der Haut der Weintrauben.
Alles Substanzen, die sich ideal für Anti Aging eignen, weil sie jene Kräfte im Körper ausschalten, die uns frühzeitig alt und krank machen.

Und  da  gehört  eine  Substanz  unbedingt  dazu,  weil  sie  unsere Zellen schützt und bereits angegriffene Zellen reparieren kann.

Und das ist der Energie-Spender NADH. Er gilt seit vielen Jahren als Jungbrunnen für Körper und Geist.

Multitalent NADH

NADH, auch bekannt als das Coenzym 1 hat vielfältige positive Wirkungen auf den menschlichen Körper, vor allem auf die Körperzellen. So wird NADH als Wundermittel bezeichnet. Aber darf man es tatsächlich als solches bezeichnen? Oder sind die positiven Wirkungen vielleicht eher als logisch zu betrachten?

Was kann NADH?

Viele Menschen leiden an scheinbar chronischer Müdigkeit. Egal welche Hausmittel oder Medikamente sie ausprobieren, es scheint auf den ersten Blick nichts gegen die Müdigkeit zu helfen. Dies kann dazu führen, dass sich auf lange Zeit eine Depression entwickelt und jegliche Lebensfreude entweicht. Depressionen wiederum können zu einem erhöhten Schmerzempfinden führen, sodass sich zu der dauernden Müdigkeit oder gar Schlaflosigkeit auch noch Schmerzen und andere Beschwerden gesellen.

In diesem Fall kann das Coenzym 1, besser bekannt als NADH helfen. Das Coenzym ist an zahlreichen Redoxreaktionen des Zellenstoffwechsels beteiligt. Es macht wach, fit und verbessert die Leistungsfähigkeit sowie das Gedächtnis. NADH ist das wichtigste Coenzym des menschlichen Organismus. Es aktiviert andere wichtige Enzyme, die sozusagen der Treibstoff unserer Zellen sind. Ohne NADH würden die Enzyme nicht arbeiten können. Dies wiederum würde dazu führen, dass der menschliche Körper nach und nach seine Arbeit einstellt. Über 1000 Stoffwechselreaktionen werden durch NADH 20 mg gesteuert.

Das wertvolle Coenzym produziert Energie in der Körperzelle. Es ist dazu in der Lage, Zell- und DNA-Schäden zu reparieren. So wird es bei verschiedensten Erkrankungen eingesetzt. Unter anderem findet NADH bei Parkinson Verwendung. Es ist ein extrem starkes Antioxidans. Antioxidantien wirken sich verjüngend auf den Körper aus und halten ihn gesund und jung. Sie können Alterungsprozesse verlangsamen und sogar zurücksetzen. NADH stimuliert außerdem wichtige Botenstoffe wie Adrenalin, Noradrenalin und Dopamin.

Was geschieht bei einem NADH-Mangel?

Ein Mangel an Coenzym 1 drückt sich zunächst in Müdigkeit aus, die sowohl den Körper als auch die geistige Leistungsfähigkeit betreffen kann. Desto mehr NADH dem Körper zur Verfügung steht desto leistungsfähiger ist oder wird er. Stehen den Zellen nicht ausreichend Energie zur Verfügung sterben sie ab.

NADH macht glücklich

Es wirkt als natürlicher Stimmungsaufheller und hilft gegen Depressionen. Es sorgt für einen wachen Körper und Geist. NADH fördert außerdem die Konzentration. Da es DNA-Schäden reparieren kann, hilft es gegen verschiedenste Erkrankungen.

Das Coenzym in Lebensmitteln

Reich an Coenzym 1 sind Geflügel und Fisch. Obst und Gemüse hingegen enthalten sehr wenig NADH. Aus diesem Grund sind Vegetarier und insbesondere Veganer häufig von einem NADH-Mangel betroffen. In diesem Fall empfiehlt es sich eine Nahrungsergänzung einzunehmen.

Während des Kochens von Lebensmitteln geht das NADH leider verloren. Lebensmittel, die roh verzehrt werden, können den NADH-Bedarf ebenfalls nicht abdecken, da es durch die Magensäure zerstört wird.

NADH als Wundermittel zu bezeichnen, macht also nur bedingt Sinn. Es wirkt sich äußerst positiv auf den Körper und die Körperzellen aus. Gegen Magensäure und Einflüsse wie Hitze beim Kochen ist das Coenzym aus Lebensmitteln jedoch machtlos. Deshalb ist es sinnvoll eine Nahrungsergänzung einzunehmen.

 

Den Wirkstoff NADH bei Übergewicht einsetzen

In den Magazinen und Werbespots unserer heutigen Zeit tummeln sich perfekt aussehende Menschen, die den heutigen Schönheitsmaßen 90-60-90 nicht fern sind. An das Ziel gelangen diese meist durch Disziplin, einer gesunden Ernährung und Sport, aber auch Schönheitsoperationen können zum Wunschaussehen verhelfen. Der Markt boomt und Schönheitschirurgen können sich nicht beklagen über mangelnde Kundschaft.

Auch Fitnessstudios sind in unserer von Schönheit dominierten Kultur gefragt wie nie und Krafttraining hat mittlerweile Fußball als beliebteste Sport abgelöst. Doch nicht alle Menschen folgen dem Schönheits- und Fitnesswahn. Unser Zeitalter bringt ebenso die Kehrseite von Bewegungsmangel und ungesunder Ernährung mit sich. Die Folge davon sind Zivilisationskrankheiten wie Übergewicht, Diabetes und viele mehr. Der gesunde Spaziergang wird häufig durch die Fahrt mit dem Auto ersetzt und an Stelle von frisch zubereiteten Speisen wird oftmals auf Fertigprodukte zurück gegriffen, welche zu viele Fette, Kohlenhydrate, Zucker und synthetische Zusätze beinhalten. Denn  wer geht schon wirklich noch nachmittags nach dem Bürojob joggen? Helfen da eventuell hochwertige aktivierte konjugierte Aminosäuren

Eiweiß + NADH als Zucker-Alternative
Eiweiß + NADH als Zucker-Alternative

Oftmals leidet unter Bewegungsmangel nicht nur der Körper, sondern auch Geist und Seele geraten aus der Balance. Gerade bei übergewichtigen Jugendlichen kann Frust die Pubertät begleiten und Erwachsene, welche an Übergewicht leiten, erleben ebenso eine eingeschränkte Lebensqualität. Der erste Schritt, um Betroffenen zu helfen, ist das eigene Umdenken und der Motivation, seinen Lebenswandel zu ändern.

Adipositas (Fettleibigkeit) im Detail

Bei der Adipositas (lat. adepes = Fett), auch Fettleibigkeit oder umgangssprachlich Fettsucht genannt, handelt es sich um eine Ernährungs- und Stoffwechselkrankheit, die starkes Übergewicht mit krankhaften Auswirkungen zur Folge hat. Nach der Weltgesundheitsorganisation (WHO) liegt eine Fettleibigkeit ab einem Körpermassindex (BMI) von 30 kg/m2 vor, wobei drei Schweregrade (Grad I bis Grad III) unterschieden werden.

In Deutschland sind rund 70 % der Männer und 50 % der Frauen übergewichtig, jeder fünfte Deutsche ist fettsüchtig, der BMI liegt hier also über 30 und darüber. In den USA sind etwa 72,3 % der Männer und 64,1 % der Frauen betroffen.
Laut der im Jahre 2008 veröffentlichten Verzehrstudio ist die Tendenz steigend. Besonders das Übergewicht von Kindern ist Besorgnis erregend. Jedes sechste Kind bringt bereits zuviel auf die Waage, 7 bis 8 % der Kinder in Deutschland sind bereits fettsüchtig und dicke Kinder haben leider oftmals gute Chancen auch dicke Erwachsene zu werden.

Ursachen und Folgen

Übergewicht tritt meist in den westlichen Industrieländern auf, wo die Lebensbedingungen durch wenig körperliche Arbeit und durch Nahrungsüberfluss geprägt sind. Der Erkrankte nimmt oft Nahrung zu sich, die zuviel Fett – insbesondere ungesättigte Fettsäuren – und Industriezucker beinhaltet und zu wenig Vitamine und Mineralstoffe in sich trägt. Aber auch Art und Herkunft der Nahrung sind von Bedeutung.

Weitere Ursachen sind Probleme unserer Zeit wie:
– Überernährung und Bewegungsmangel (auch ausgelöst durch Auto, Fahrstuhl, Rolltreppen)
– Sitzende Tätigkeiten (Büro)
– Passive Freizeitgestaltung mit Computer und Fernsehen
– Psychische Probleme wie Essen als emotionale Zuwendung, in Stresssituationen, aus Langweile oder Frust
– Elternhaus: Dicke Eltern bekommen oft dicke Kinder, da die ein negatives Vorbild dar stellen
– Werbung für zucker- und fetthaltige Lebensmittel, Fast Food, etc.
– Nahrungen mit unnötigem Zuckerzusatz wie bei Softdrinks, Babynahrung, etc.
– Lebensmittel mit Geschmacksverstärkern wie Glutamat = Nahrungsqualität
– Soziale Status: Je niedriger der soziale Status, desto häufiger trifft das Problem Übergewicht auf

Fettleibigkeit kann auch eine Folge von Nebenwirkungen durch Medikamente, durch andere Erkrankungen oder durch die Genetik (Erbanlagen) auftreten.

Da Übergewicht stark krank machen kann, können die Folgen verheerend sein. Neben Diabetes mellitus Typ 2 und Herzerkrankungen durch Überbelastungen, können Krankheiten wie Bluthochdruck, Gallenblasenerkrankungen, Fettstoffwechselstörungen, Atembeschwerden und Schlafanoe auftreten. Von einer verminderten Lebensqualität und äußerlichen Erscheinungen, wie Streifen und schlaffer Haut ganz zu schweigen.

Wie dem Trend entgegenwirken?

Die Industrie hat das Thema Abnehmen und Gewichtsreduktion bereits in vollem Maße vermarktet, neben chemischen Medikamenten werden rezeptfreie Mittel angeboten, welche versprechen innerhalb kürzester Zeit zur Bikinifigur zu verhelfen. Synthetische Pulver sollen eine Mahlzeit ersetzen und die Magazine sind voll von Ernährungs- und Schlankheitstipps, welche leider jedoch am Ende oftmals nur einen Effekt hervorrufen: Den Jojo-Effekt. Der Markt verdient viel Geld mit verzweifelten Menschen, die dringend Hilfe benötigen. Warum aber scheint häufig nichts zu funktionieren?

Ernährungsberater, Naturmediziner und Ärzte können ihren Patienten zu ganzheitliche Therapieformen ermutigen, welche meist eine Umstellung des Lebenswandels und somit das Aktive zutun des Erkrankten erfordern und diesen aus seiner Passivität locken können. Statt schnelle Hilfe durch chemische Wundermittel, die oft mehr Nebenwirkungen als Heilung mit sich bringen und zu Frust und Depressionen führen können, kann ein Weg eingeschlagen werden, der Körper, Geist und Seele wieder in Einklang bringt und so zu einem zufriedenen, gesunden Leben führt. Es ist nie zu spät etwas zu ändern.

Warum nicht erst einmal mit einer Entschlackung beginnen? Bei einem Klienten, der sich über einen langen Zeitraum von industriell hergestellter Nahrung ernährt hat, können sich giftige Stoffe bzw. zellfremde Stoffe im Darm, in den Zellen und sogar im Gehirn abgelagert haben. Der Bau eines Hauses wird beim Keller und nicht beim Dach begonnen, so macht es ebenso Sinn eine Therapie mit dem Fundament eines gereinigten Körpers, also mit einer Fasten- bzw. Entschlackungskur zu beginnen. Der Körper kann anschließend optimal die gesunden Stoffe aufnehmen, welche ihm zur Heilung zugeführt werden. Der Patient fühlt sich nach einer solchen Kur leichter und befreiter und kann das erste Erfolgserlebnis samt  Freudenlauf für sich verbuchen. Eine gute Empfehlung seien hier Nahrungsergänzungen zur Entschlackung  L-Gluthation und NADH.

zur Entgiftung und Entschlackung
zur Entgiftung und Entschlackung

Auch kann eine Verbesserung der Situation durch kleine Freuden im Alltag unterstützt werden, die zeigen, dass nicht nur Schokolade oder Chips glücklich machen. Wohltuende Bäder und Massagen entspannen und verhelfen zu einem neuen und oftmals gesünderen Körpergefühl. Positive Bücher, statt Krimis am Abend verhelfen zu einem gesünderen Schlaf und zu positiven Gedanken. Es gibt viele Wege um sich selbst Gutes zu tun.

NADH in Kombination mit einem aktiven und gesunden Lebenswandel

Es ist sinnvoll den Übergewichtigen sanft aber diszipliniert an einen neuen Lebenswandel zu gewöhnen. Bewegung darf neben einer gesunden Ernährung zu einem „muss“ werden und ein Personal Trainer z. B. kann eine professionelle und individuell zugeschnittene Anleitung dafür geben und gängige Geräte in den Fitnessstudios erklären. Crosstrainer, Handeltraining, Yoga oder Pilates können sogar Spaß machen, es ist nur eine Frage der Regelmäßigkeit. Ein gesunder Körper möchte sich bewegen, den Erkrankten hierhin zu begleiten ist eine wichtige und herausfordernde Aufgabe.

Wirkstoffe wie das Coenzym NADH können, neben Sport und gesunder Ernährung, einen positiven Einfluss auf den angestrebten gesunden Lebenswandel nehmen.

NADH ist das aktive Coenzym von Vitamin B3 (Niacin) und steht für „Nicotinamid-Adenin-Dinukleotid-Hydrid“. Es ist in jeder menschlichen Körperzelle vorhanden und wird wegen seiner zentralen Bedeutung bei mehr als 100 verschiedenen enzymatischen Reaktionen auch Coenzym 1 genannt.
Dieses Coenzym ist besonders für die Energieerzeugung in den Körperzellen notwendig und wird somit als biologischer Treibstoff bezeichnet, der die zelluläre Energieproduktion über die Erhöhung der ATP-Konzentration steigert. Zugleich wird es zur körpereigenen Bildung der Neutransmitter Adrenalin, Serotonin, Dopamin und Tyrosinhydroxylase benötigt.

Der menschliche Körper produziert NADH selbst, dies lässt im Alter allerdings nach. Obwohl der Wirkstoff auch in tierischen Körperzellen vorhanden ist, nützt es nichts, Fleisch zu konsumieren, da dieser nicht hitzebeständig ist und bei der Zubereitung zum Großteil zerstört wird. Der Teil der erhalten bleibt, wird von der Magensäure abgebaut, bevor dieser in den Stoffwechsel gelangen kann.
Ein ungesunder Lebensstil kann ebenso einen NADH-Mangel mit sich bringen, dies kann ein Grund sein, warum übergewichtige Menschen oftmals antriebslos und unmotiviert sind.
Je mehr NADH dem Körper also zur Verfügung steht, desto energiereicher fühlt sich dieser, was zu einem erhöhten Durchhaltevermögen (psychisch und physisch) führen kann und somit fettleibigen Patienten beim Abnehmen eine Stütze sein kann. Auch stärkt der Wirkstoff das Immunsystem, reguliert Bluthockdruck und die zelluläre Reproduktion, repariert geschädigte oder „ausgebrannte“ Zellen schneller und effektiver (schützt somit vor vorzeitigem Altern), fördert die Lern- und Konzentrationsfähigkeit und führt insgesamt zu einem besseren Wohlbefinden, insbesondere bei Depressionen, Stress und Burnout. Auch bei Krankheiten wie altersbedingter Demenz, Diabetes (oft eine Folge von Übergewicht), Impotenzproblemen und Krebs findet NADH ebenso seinen Einsatz wie bei Sportlern und überforderten Managern die durch zu häufige Auslandsreisen an Jetlag leiden. Im Prekariat würde man sag en, NADH hilft bei Alzheimerbulimie, vergessen dass man gegessen hat und eigentlich joggen sollte….

NADH aktiviert bei Alzheimerbulimie...
NADH aktiviert bei Alzheimerbulimie…

Übrigens wird NADH in tatsächlich als Mittel gegen Alzheimer eingesetzt.  Aber zurück zur Substanz   NADH an sich. NADH kann das Abnehmen somit in zahlreichen Facetten erleichtern und eine gesunde Unterstützung der Therapie sein. Nicht nur die Motivation kann sich für den Patienten erheblich steigern.

Die Dosis machts!

NADH-Produkte werden meist als Tabletten, in Kapselform oder als Lutschpastillen angeboten. Die Dosis von NADH kann unterschiedlich ausfallen, daher ist es wichtig, über die richtige Dosierung mit seinem Patienten zu sprechen. Hochkonzentrierte Wirkstoffe sollen i. d. R. nicht über einen längeren Zeitraum, sondern nur als Kur verwendet werden. Nebenwirkungen können so vermieden werden. So gilt z.B. eine Kur mit grünem Kaffeeextrakt als konkrete phasenweise Anwendung von NADH.

in Sachen Diät und Appetitszüglung
in Sachen Diät und Appetitszüglung

Die einzelnen Wirkstoffe können erfahrungsgemäß auch miteinander kombiniert werden, wenn sich diese sinnvoll unterstützen. Bei Herstellern von Nahrungsergänzungen findet man meist detaillierte Informationen darüber.

Qualität vor Quantität

Hat man sich in einer Therapie für die zusätzliche Unterstützung mit NADH entschieden, ist darauf zu achten, dass qualitativ hochwertige Produkte gekauft oder bestellt werden. Apotheker, Heilpraktiker und Ärzte können auf Hersteller vertrauen, die nach den GMP-Richtlinien (Good Manufacturing Practice) produzieren. Eine saubere Umgebung und gute Rohstoffe sind hier eine Grundvoraussetzung.

NADH – Ein natürlicher Weg aus der Angst

In seinem Leben kann der Mensch mit verschiedenen Ängsten konfrontiert sein: Die Angst zu versagen, die Angst abgelehnt zu werden, die Angst vor Armut oder die Angst seinen Arbeitsplatz zu verlieren. Aber auch scheinbar banale Dinge, wie das Einkaufen gehen oder Menschen treffen, können Menschen ängstigen, welche an Angststörungen oder gar Panikattacken leiten. Die Qualität des Lebens kann sich für den Leidenden minimieren und sich die Angst vor der Angst einstellen.

Eine Krankheit wird dann diagnostiziert, wenn die Angst über einen längeren Zeitraum besteht und an ein normales Leben nicht mehr zu denken ist.

Ursachen bzw. Auslöser können diverse Gründe haben. Ein traumatisches Erlebnis, wie z. B. eine tödliche Krankheit oder den Verlust eines Menschen, durch Tod aber auch durch Trennung. Auch viel Stress und eine Überbelastung können zu Angstzuständen führen und sich durch einen Burnout zum Erkennen geben.

Man unterscheidet 3 Arten der Angst: 

Die Phobie beschreibt eine Angst vor Objekten oder Begegnungen, welche im Normalfall als harmlos gelten. Dies können Räume, Gegenstände, Menschen, Tiere oder bestimmte Situationen sein, die in der Regel nicht angstauslösend sind.

Die Panikattacke stellt sich als plötzlich aufkommende, überfallartige Angst dar, für welche es keinen erkennbaren Grund gibt. Das vegetative Nervensystem reagiert hier extrem, z. B. kann ein erhöhter Herzschlag den Patienten glauben machen, dass dieser einen Herzinfarkt bekommt. Dieses Gefühl verstärkt die Angst und beeinflussen den Geist sowie den Körper.

Die generalisierte Angststörung nimmt einen erheblichen Einfluss auf das Denken und die Lebensqualität bzw. das Lebensgefühl des Betroffenen. Die Angst wird hier zu einem dauerhaften Begleiter und tritt durch ständiges Grübeln über mögliche Risiken und Gefahren auf. Die Folgen sind Konzentrations- und Schlafstörungen, eine überhöhte Reizbarkeit, Muskelverspannungen, Kopfschmerzen und Übelkeit. Man spricht dann von einer generalisierten Angststörung, wenn die Symptome ein halbes Jahr andauern und fast täglich in Erscheinung treten.

Das Angstzentrum im Gehirn ist bei einer Angststörung überaktiv und es besteht ein Ungleichgewicht bei bestimmten Nervenbotenstoffen. Eine frühzeitige Behandlung kann verhindern, dass es zu einer Chronifizierung kommt und dass sich noch schwache Formen der Angst ernsthaft verschlimmern.

Wie den Weg aus der Angst finden?

Eine Angststörung muss nicht unbedingt mit Medikamenten oder einer Therapie behandelt werden, hier kommt es auf den Grad der Erkrankung an. Es kann für den Betroffenen von Bedeutung sein, sich mit seiner Angst auseinanderzusetzen und den Teufelskreis der Angst zu durchbrechen. Hilfsmittel können hier Bücher oder Menschen sein, welche sich mit diesem Thema ebenfalls auseinander setzen. Auch die Meditation, welche den Geist beruhigt und in die innere Mitte führt, kann ebenso fruchtbar sein, wie die Vermeidung von Stress sowie dem „abstellen“ bisheriger Stresssituationen. Ausgedehnte Spaziergänge in der Natur und Bewegung im allgemeinen Sorgen zudem i. d. R. stets dafür, dass sich Körper und Geist besser fühlen. Auch eine gesunde Ernährung, kann zu einer verbesserten Stimmung führen – Es gibt viele kleine Methoden, die eine große Wirkung erzielen können.

Wenn der Patient die Angst aber nicht selbst in den Griff bekommt und die Erkrankung evtl. schon zu weit fortgeschritten ist, ist es unbedingt notwendig dass sich dieser Hilfe von Fachkräften, wie einem z. B. Arzt oder einem Heilpraktiker holt. Es gibt verschiedene Therapieformen, die bei den einzelnen Fällen individuell angewandt werden können. Auch erfolgt oftmals eine Zugabe von chemisch hergestellten Medikamenten, um die Stimmung aufzuhellen und die Angst somit zu lindern bzw. zu beseitigen. Aufgrund der Nebenwirkungen die diese mit sich bringen können, bietet der Markt jedoch bereits natürliche Hilfen an, welche ebenso eine Wirkung erzielen und zur Heilung beitragen können.

Es ist unbedingt wichtig, dem Patienten wieder ein gesundes Lebensgefühl zu schenken und diesen wieder mit Freude an seinen Arbeitsplatz oder im Umgang mit anderen Lebenssituationen und Menschen zu wissen. Einen Weg aus der Angst gibt es immer!

NADH – Eine natürliche Hilfe mit der Kraft der Natur

Der Wirkstoff NADH (Nicotinamid-Adenin-Dinukleotid) gilt als das wichtigste Coenzym von Vitamin B 3 im menschlichen Körper und wird auch gerne als biologischer Treibstoff bezeichnet. Er kommt in allen Körperzellen vor und ist an mehr als 100 diversen enzymatischen Reaktionen in der Zelle beteiligt. Das in dem Wort enthaltene H steht für Hydrogenium (Wasserstoff) und stellt den energiereichen Teil dieser Verbindung dar.

Der Körper benötigt NADH zum Aufbau von vielen Neurotransmittern, diese sind Botenstoffe, welche im Nervensystem benötigt werden. Diese sind unter Anderem Adrenalin, Noradrenalin, Dopamin und Serotonin.

Bei Menschen die an Angstzuständen, Panikattacken, aber auch Depressionen leiden, werden diese oftmals nicht mehr richtig produziert. Gerade Serotonin ist für seine stimmungsaufhellende Wirkung und beruhigende Wirkung bekannt und kann somit optimal als Hilfe gegen die Angst eingesetzt werden.

Zudem ist NADH, ein lebensnotwendiger und hervorragender Energielieferant, stark antioxidativ, d. h. er wirkt zahlreichen Stressfaktoren wie Lärm, Umweltgiften und anderen Faktoren, welche unsere moderne Welt mit sich bringen, entgegen. In den USA wird dieser Wirkstoff seit längerem erfolgreich bei diversen Krankheiten wie Stress, chronischer Müdigkeit, Angstzuständen, Depressionen und Nervosität eingesetzt.

Es gibt viele Türen, die in die Angstfreiheit führen und Mutter Erde hat uns Wirkstoffe geschenkt, welche helfen, diese Türen mehr und mehr zu öffnen – So dass der Erkrankte die Angst bald nur noch durch eine blasse Erinnerung mit sich trägt. NADH kann ein Teil der Lösung sein!

Jetlag – und sorgenfrei Urlaub in Griechenland

Wer möchte nicht gern Anti Aging im Land der Antike erleben? Beginnen kann man das schon im Flug zeug. Wer kann sich darin schön räkeln wie einstmals die Olympischen Recken? Viele bekommen im Flieger schwere Beine, es sei denn man hilft, sie mit Präparaten aus Arginin und NADH zu durchbluten.

als aktivierender Libidobooster
Arginin und NADH machen nicht nur im Flieger eine göttliche Figur

Das ‚Land der Antike‘ besser bekannt als Griechenland zählt zu den schönsten Reiseländern Europas. Das Land erfreut sich weltweit als Urlaubsziel größter Beliebtheit. Ob Kulturreise, Wellness-, Wander- oder Badeurlaub, Griechenland ist sehr vielfältig und hat für jeden etwas zu bieten. Die südosteuropäische Perle besticht durch zahlreiche Inseln, die es sich zu bereisen lohnt. Sonnenanbeter und Wasserratten kommen dort garantiert auf ihre Kosten. Wer die Antike hautnah spüren und erleben will, ist in Griechenland genau richtig und seit der Finanzenkrise ist Griechenland auch sehr günstig. Mit dem gesparten Geld kann man sich in der Heimat Deutschland sehr gut Präparate kaufen, die wiederum in Bewegung bringen. Hier NADH als Bewegungsimpulsgeber die erste Wahl.

Die Antike mental erleben
Natürlich sollte man die Götterwelt auch mental verarbeiten können, klaren Kopf dabei zu behalten, iste, auch eine Sache, die NADH leisten kann. Wer seinen Urlaub in Griechenland verbringt, sollte unbedingt die Hauptstadt des Landes besuchen. Athen ist die größte und vermutlich abwechslungsreichste Stadt des Landes. Sie ist eine der meist besuchten Metropolen der Welt und das aus gutem Grund. Man denke nur an die zahlreichen Sehenswürdigkeiten wie das sogenannte ‚Emporiko Trigono‘, das Handelsdreieck im Zentrum der Stadt, das Parlamentsgebäude mit seinem Nationalgarten, der stündliche Wachwechsel der Evzonen vor dem Grabmal des unbekannten Soldaten oder das antike Kallimarmaro-Stadion. In Athen gibt es wahrlich viel zu entdecken. Thessaloniki ist die zweitgrößte Stadt des ‚Landes der Götter‘ wie Griechenland auch genannt wird. Dort lohnt es sich die frühchristlichen und byzantinischen Kirchen zu besichtigen, die im Jahr 1988 in das UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommen wurden. Appropos Soldaten. Gut zu wissen, dass man mit NADH heutzutage friedliche Ansätze verfolgt…

Mit NADH friedliche Kultur
Mit NADH starke Energie friedlich nutzen…

Badeurlaub in Griechenland
In Griechenland gibt es viele wunderschöne Trauminseln. Ob Kreta oder Chalkidiki. Überall in Griechenland genießt man das erholsame mediterrane Klima. Somit ist das Land wie geschaffen für einen erholsamen Badeurlaub. Beliebte Urlaubsinseln sind außerdem Kos, Rhodos und Lesbos. Die traumhafte Mittelmeerlage und die Lage zur Ägäis machen den Urlaub im ‚Land der Antike‘ zu etwas ganz Besonderem. In Deutschland kann man das Badegefühl fortsetzen mit einem hochwertigem Badezusatz mit Perlenpulvermatrixperlenpulverbad

 

Wandern in Griechenland
Wer seinen Urlaub aktiv beim Wandern verbringen möchte, wird in Griechenland viel erleben und wundervolle Wanderrouten entdecken. Die mediterrane Naturlandschaft hilft dabei, sich vom stressigen Alltag zu erholen und neue Kraft zu tanken. Kreta ist ein beliebtes Ziel für Wanderer. Dort gibt es außerdem verschiedene Klettergebiete. Beim Wandern entdeckt man sicherlich auch die eine oder andere gastfreundliche Taverne, die mit der typischen griechischen Lebensfreude und köstlichen Spezialitäten beeindrucken kann.

Urlaub in Portugal

Im Südwesten der Iberischen Halbinsel liegt das sogenannte ‚Land der Seefahrer‘. Den meisten dürfte es besser bekannt sein als Portugal. Dieses wunderschöne Land zählt zu einem der beliebtesten Urlaubsziele in Europa. Viele zauberhafte Städte wie zum Beispiel die Landeshauptstadt Lissabon lohnt es sich zu bereisen. Lauschige Cafés, Restaurants und enge verwinkelte Gassen bieten viel Abwechslung. Auch Kulturfreunde werden in Portugal viel zu sehen bekommen.

Badeurlaub in Portugal
Portugal bietet seinen Gästen einen unvergesslichen Badeurlaub. Die charmante Hafenstadt Porto hat weltweit einen sehr guten Ruf. Nach Lissabon ist sie die zweitgrößte Stadt des Landes. Porto ist bekannt für seinen berühmten und äußerst beliebten Portwein. Portugal ist ein sehr vielseitiges Land, das für jeden etwas zu bieten hat. So kommen auch Gäste, die einen Badeurlaub bevorzugen voll auf ihre Kosten. Endlos lange Traumstrände, Sonnenschein und das Meer machen den Urlaub in Portugal zu etwas ganz Besonderem. Die wunderschöne Algarve Küste im Süden des Landes, lockt mit feinen Sandstränden sowie beeindruckenden Felsküsten. Dort gibt es außerdem Thermalquellen, die nicht nur der reinen Entspannung dienen, sondern sich zusätzlich positiv auf die Gesundheit auswirken. Darüber hinaus sollte man unbedingt die Azoreninseln und die Insel Madeira besucht haben.

Städtetrips in Portugal
Nicht nur bei Badegästen erfreut sich das Land größter Beliebtheit, sondern auch bei Freunden aufregender und charmanter Städte. In Portugal gibt es unendlich viele und faszinierende Sehenswürdigkeiten in den Städten zu besichtigen. Von imposanten Königspalästen, über malerische Klöster bis hin zu Kirchen und landschaftlichen Sehenswürdigkeiten wird man im ‚Land der Seefahrer‘ nichts vermissen. Im Norden des Landes genießt man unberührte Landschaften, die zum Wandern geradezu wie geschaffen sind. Idyllische Weinbaugebiete verwöhnen das Auge. In den Weinbaugebieten kann man außerdem den einen oder anderen edlen Tropfen genießen. In den Städten des Landes können Kulturfreunde nicht nur wunderschöne Bauwerke bestaunen, sondern außerdem auch viele Museen besuchen. Eine besonders sehenswerte Stadt ist Lissabon. Verschiedene Museen unter anderem Kunstmuseen lohnt es sich in der Landeshauptstadt zu besichtigen. Ferner beherbergt die Stadt Teile des Unesco Weltkulturerbes wie den Torre de Belém, der gleichzeitig das Wahrzeichen der Stadt ist.

Kulinarische Köstlichkeiten in Portugal
Die Landesspezialitäten verwöhnen den Gaumen von so manchem Gourmet. Die portugiesische Küche ist meist sehr deftig. Eine Spezialität und das Nationalgericht von Portugal ist der Stockfisch. Probiert haben sollte man unbedingt auch Sardinhas assadas. Hierbei handelt es sich um gegrillte Sardinen. Wer gerne Muscheln isst, sollte unbedingt Ameijoas na cataplana, ein Muscheleintopf mit Schweinefleisch, Speck und Zwiebeln kosten. Neben Fisch und Meeresfrüchten wird in Portugal auch gerne Rindfleisch gegessen sowie Ziegenfleisch und Lammfleisch. Als Nachspeise isst man am liebsten Pastel de Nata, ein Puddingtörtchen aus Kuchen- oder Blätterteig, das mit Vanillepudding gefüllt und mit Zimt und Puderzucker veredelt ist.